Psychotherapie

Was bedeutet Psychotherapie und wann ist sie ratsam? 

Psychotherapie heißt wortwörtlich „Behandlung der Seele“. Eine Psychotherapie ist die gezielte Behandlung von psychischen Krankheiten, dazu zählen unter anderem Depressionen, Ängste, Essstörungen, Zwänge oder psychosomatische Erkrankungen. 

Allgemein gesagt wird in der Psychotherapie mit psychologischen bzw. psychotherapeutischen Methoden im Rahmen einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Patient und Therapeut Einsicht in und Änderung von -ungünstigen bzw. krankmachenden- Einstellungen und Verhaltensweisen bezweckt. Aufbau von zwischenmenschlichem Vertrauen, Verbesserung von Wahrnehmung und Ausdruck von Gefühlen/Bedürfnissen sowie Verbesserung der Kontaktfähigkeit sind typische allgemeine Ziele in der Psychotherapie. 

Wer von seelischen Problemen geplagt wird und diese allein nicht bewältigen kann sollte sich ebenso wie bei körperlichen Erkrankungen nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.